Wozu dieser Lernblog?

Wir lernen wie wir atmen – wir tun es immer, ob wir wollen oder nicht. Privat oder in der Schule. Manchmal lässt sich aus einem einfachen Klassen- oder Kursraum ein Lernzimmer gestalten.

Mich interessiert, was Raum für Lernen schafft. Ob schulisch oder privat, ist dabei egal. Was motiviert Schüler(innen)? Welche Rolle spielen dabei die digitalen Medien? Und wie gelingt Lernen – personell, methodisch, gesellschaftlich?

Mein Blog befasst sich mit all diesen Fragen und ist dabei immer semi-schulisch oder semi-privat. Weil Lernen für mich ein Lebensthema ist, sind diese Lebensbereiche für mich unzertrennlich.

Für wen soll das gut sein?

In erster Linie schreibe ich für mich, weil ich als Frau nunmal einen großen Redebedarf habe. Dann möchte ich anderen Lernern zeigen, dass es Freuden und Perspektiven gibt, über die man einmal reden sollte. Und schließlich ist dieser Blog für alle Jugendlichen, die etwas zum Thema zu sagen haben. Ich mag es interaktiv und Beiträge von Schülern sind immer herzlich willkommen.

Medienprodukte von meinen Schülern aus dem Unterricht gibt es auf meiner zweiten Seite zu bestaunen: https://mediengestalten.wordpress.com. Dort erkläre ich auch, wie man beispielsweise dazu anleitet, Handyfilme im Unterricht zu drehen.

Schaut rein und werdet Follower!

Eure Cathleen